(AR/MR) Ein sprichwörtlich „HEIß“ umkämpftes Pokalspiel hat sich die DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen mit dem Gastgeber TSV 1887 Sulzbach geliefert. Ziemlich ersatzgeschwächt versuchte die DJK/Fortuna den Ball schön laufen zu lassen, was unter diesen Platzverhältnissen kein einfaches Unterfangen war. Dementsprechend dauerte es immer zu lange um Lücken zu schaffen, so dass die DJK/Fortuna Probleme hatte, sich Chancen zu erarbeiten. Die Gegner dadurch motiviert, konterte immer wieder gefährlich, so dass DJK/Fortuna Schlussmann Selim Boz, das ein oder andere Mal durch seine Glanzparaden im 1 gegen 1 die Gäste im Spiel hielt. Auch bei Standards wurde es immer wieder gefährlich vor dem Tor, jedoch hatten wir diesmal Fortuna auf unserer Seite. In der 38 Min. ein Eckball für die DJK/Fortuna, diese wurde zu kurz ausgeführt. Sulzbach nutzte dies und der Konter ging in Überzahl an unserer Abwehr vorbei und somit gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Die DJK/Fortuna hatte jedoch nicht die Köpfe in den Sand gesteckt, sondern drehten jetzt trotz den gefühlten 40 Grad erst richtig auf und antworteten im Gegenzug mit einem schönen Spielzug hinten raus auf Taner Cetinkaya, der wusste Captain Steven Kuhnhold mustergültig zu bedienen. Dieser war im 1 gegen 1 der glückliche Gewinner. So ging man mit einem 1:1 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit merkte man beiden Mannschaften die Temperaturen an, die nicht spurlos an einem vorbei zogen und so spielten beide Mannschaften sich immer wieder Chancen heraus, wobei die Mehrheit hier klar für die DJK/Fortuna war. So war es dann auch nur eine Frage der Zeit, (bis zur 80 Min.) als Jan Wittemann von der Mittellinie einen Alleingang bis in den Strafraum hinlegte, indem er sich gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte um dann auf Steven Kuhnhold quer zu legen, der damit sein zweites Tor zum 1:2 machte. Nun hatte die DJK/Fortuna Aufschwung und drückte somit weiter auf die Entscheidung. Keine 3 Minuten später war es diesmal Steven Kuhnhold der vom Eckball genau auf den Kopf von Niklas Groß passte und dieser bilderbuchmäßig zum 1:3 einköpfte. Wer jetzt dachte die Jungs aus der Doppelgemeinde gaben sich damit zu Frieden, hatte sich getäuscht. Wie man so schön sagt, hatten sie jetzt Lunte gerochen und drückten weiterhin nach vorne. So war es Lucas Bauer der Daniele Santo über die linke Seite auf die Reise schickte, dieser setzte sich auch überragend gegen mehrere Gegenspieler durch und bediente erneut Niklas Groß der zum 1:4 Endstand die Kugel sicher einschob. Alles in allem war es ein verdienter Sieg, da die Jungs von Trainerduo Rocca/Tagusa bis zur letzten Minute gekämpft hatten.

TSV Sulzbach – DJK/Fortuna Edingen Neckarhausen 1:4 (1:1)

Sulzbach: Kreß, Heresch, Schoeneberg, D.Post, Isa (83.Pulter), Gugenheimer, Koch, Sari (62.Oliver), Foresta (68.Schmitt), C.Post (76.Gögercin), Koc. Auf der Bank: ETW Halbig

Edingen Neckarhausen: Boz, Tabakem, Wittemann, Screti (Ceküc), Yüksel, Guimaraes (68.Santo), Weisser, Cetinkaya (75.Bargou), Kuhnhold, Bauer, Groß. Auf der Bank: ETW Laubinger, Ragusa

Tore: 1:0 Koch (38.), 1:1 Kuhnhold (39.), 1:2 Kuhnhold (80.), 1:3 Groß (83.), 1:4 Groß (90.) Schiedsrichter: Eckert